Zollberatung

Als Zollberater kennen wir das Außenwirtschafts- und Zollrecht ganz genau. Sie sind als Handels­unternehmen, Dienst­leister, Flughafen, Kurier­dienst oder Spedition Experte auf Ihrem Gebiet. Mit uns holen Sie sich einen Experten für Zoll­beratung an Bord. Das Außen­wirtschafts­büro Rosinski berät seine Kunden aus ganz Deutschland beim Im- und Export, Außen­wirtschafts­recht und sämtlichen Zoll­vorschriften. Egal um welche Aspekte zum Zoll es geht – wir können Ihnen helfen: Optimieren aller zoll­relevanten Prozesse in Ihrem Unternehmen oder die Zusammen­arbeit mit dem Haupt­zollamt – das Team des Außen­wirtschafts­büro Rosinski hilft.

  • Sichere Beratung: Kompetente Beratung dank jahrelanger Erfahrung als Zollberater

  • Klärung aller Fragen: Persönlicher und schneller Kontakt bundesweit

  • Schnelle Ergebnisse: Dank guter Kontakte zum Zoll und Behörden

Wir stehen Ihnen als Zollberater aus Hamburg deutschlandweit zur Seite: Am besten schon im Vor­aus, bei der Prüfung auf Ein­fuhr­fähig­keit, oder der Planung von Prozessen im Unter­nehmen. Aber auch wenn Sie einen Ein­spruch einlegen müssen, weil der Zoll einen Bescheid erlassen hat und Abgaben zu Unrecht erhebt. Auch bei einer Strafe oder Buß­geld vom Haupt­zollamt vertreten wir Ihre Interessen.

Sprechen Sie uns als Ihren Zollberter gern an. Wir sind telefonisch von Mo. – Fr. in der Zeit von 08 bis 17 Uhr für Sie unter +49 (0) 40 / 49 20 45 63 erreichbar. In dringenden Fällen erreichen Sie uns außerhalb der Geschäftszeiten mobil unter +49 (0) 176 64 00 47 39.


Was ein Zollberater für Sie erreichen kann

Wir können Ihnen helfen, zoll­rechtliche Besonder­heiten besser zu verstehen. Viele Kunden zieht es erst einmal zu einem Anwalt oder Steuer­berater, wenn es um Zoll- und Außen­wirtschafts­recht geht. Allerdings brauchen Sie bei den zoll­rechtlichen Besonder­heiten, die die Europäische Union mit sich bringt, eher einen Experten, der sich aus­schließlich mit den An­forderungen und Gesetzen des inter­nationalen Waren­verkehrs beschäftigt.

Sie möchten Ihre Prozesse optimieren, benötigen Zoll­beratung für die richtige Zoll­abwicklung oder haben aktuellen Klärungs­bedarf mit den Zoll­behörden oder anderen Ämtern? Dann sprechen Sie uns gerne an – unsere Zoll­beratung liefert Ihnen schnelle und zu­verlässige Unter­stützung. Wir agieren aus dem Hinter­grund oder vertreten Sie direkt gegenüber den Zoll­behörden.

  • Durch die Planung Ihrer Zoll­prozesse gehen Sie auf Nummer sicher

  • Herausforderungen und Problemen mit den Zoll­behörden klären wir gern für Sie

  • Bundesweite Zollberatung aus der Haupt­stadt des Handels - Hamburg

Hat Ihnen der Zoll eine Frist zur Stellung­nahme oder Umsetzung in seinem Schreiben gesetzt, ist eine Kontakt­aufnahme und Einhaltung der Frist alternativ­los. Anderen­falls können Ihnen em­pfindliche Nach­teile drohen. Ist Ihre Frist bereits über­schritten, macht dies unsere Arbeit schwerer, aber nicht un­möglich. Auch in schein­bar ausweg­losen Situat­ionen können wir Ihnen meist noch helfen.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen als Zoll­berater bei der Be­wil­ligung zum zu­gelassenen Wirt­schafts­be­teiligten vom Antrag bis zur Zer­ti­fizierung. In Zusammen­arbeit mit Ihnen erstellen wir den Antrag für das zuständige Haupt­zollamt und über­nehmen die komplette Kom­munikation mit den Behörden. Der Status „zugelassener Wirt­schafts­beteiligter (AEO)“ wird in drei Varianten vergeben:

  • AEO-C — Zollrechtliche Vereinfachungen
    Hierzu weist der Antragsteller seine Kennt­nisse und seine Sorgfalt hin­sichtlich der Ein­haltung der zoll­recht­lichen Be­stim­mungen nach

  • AEO-S — Sicherheit
    Das Unternehmen weist die Ein­haltung zoll­rechtlich relevanter Sicher­heits­faktoren bezüglich logis­tischer und admin­istrativer Abläufe nach

  • AEO-F — Zoll­rechtliche Ver­ein­fachungen / Sicherheit
    Das Unter­nehmen erfüllt alle Voraus­setzungen der vor­genannten Varianten AEO-C und AEO-S

Im Zuge der AEO Zerti­fizierung benötigen Sie u.a. ein zufrieden­stellendes Buch­führungs­system, eine gesicherte finanzielle Lage und die Ein­haltung aller geltenden Zoll­vorschriften müssen nach­gewiesen werden. Außerdem gelten weitere Sicherheits­anforderungen für AEO S- und AEO F-Zertifikats­inhaber. Dennoch bietet eine AEO Zerti­fizierung Ihrem Unternehmen erhebliche Vorteile:

  • Beschleunigte Bewilligungsverfahren bei der Bean­tragung von Zoll­verein­fachungen (z.B. zugelassener Aus­führer, ermächtigter Aus­führer, zugelassener Empfänger) für AEO-C und AEO-F

  • Weniger häufige Kontrollen von Waren oder Unter­lagen aufgrund einer günstigeren Risiko­bewertung

  • In der Regel wird der AEO über geplante Kontroll­maßnahmen vorab informiert

  • Vorrangige Behandlung der für eine Prüfung aus­gewählten Sendungen

  • Freie Wahl des Ortes an dem die Kontrolle vorgenommen wird

  • Summarische Eingangs- und Ausgangs­anmeldungen (sog. Vorab­an­meldungen) können mit reduzierten Daten­sätzen abgegeben werden (AEO-S, AEO-F)

Die Zoll­verwaltung erhebt keine Gebühren für die Zerti­fizierung. Wie lange dauert die Bearbeitung des AEO Antrags? Dies hängt von verschiedenen Fak­toren ab, ins­be­son­dere der Qualität des ein­ge­reichten An­trags und der Größe der Firma. Spätestens nach 120 Tagen hat der Zoll über den Antrag zu entscheiden. Eine Verlängerung der Frist ist möglich.

Prüfung auf Einfuhrfähigkeit

Die Prüfung Ihrer Waren auf Einfuhrfähigkeit sollten Sie vor Ihrer Bestellung durch uns als Zollberater durchführen lassen. So gibt es z.B. Verordnungen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), welche die Einfuhr von tierischen und pflanzlichen Erzeugnissen oder Waren aus Papier regelt. Verstoßen Sie unwissentlich gegen geltende Bestimmungen droht Ihnen ein Bußgeldverfahren, im Wiederholungsfall sogar ein Strafverfahren.

Wenn bereits ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Sie eröffnet wurde, stehen wir Ihnen als Zollberater zur Seite. Wir übernehmen die Kommunikation mit Ihren Zulieferern und der betreffenden Behörde, um eine gütliche Klärung herbei zu führen. Auch bei einem Erstverstoß stehen die Chancen für eine gütliche Einigung meist nicht schlecht. Wichtig ist nachzuweisen, dass Sie ab sofort jede Verordnung kennen, berücksichtigen und einhalten werden.

  • Mit unserer Prüfung auf Einfuhrfähigkeit sind Sie bereits vorher auf der sicheren Seite.

  • Wir fordern Ursprungszeugnisse bei Ihrem Lieferanten oder Hersteller an.

  • Vorhandene Zeugnisse oder Zertifikate prüfen wir den europäischen Normen entsprechend.

Exportkontrolle

Als Unternehmen sind Sie für Ihre Exportaktivitäten selbst verantwortlich. Durch unsere langjährige Erfahrung als Zollberater helfen wir Ihnen die Bestimmungen zur Exportkontrolle einzuhalten und gültige Prozessablaufpläne zu erarbeiten.

Die Exportkontrolle umfasst u.a. die Prüfung der Lieferung von Waren, von Technologie oder von Software / Datenverarbeitungsprogrammen in andere Länder und gibt an, dass Ihr Export genehmigungspflichtig sein kann. Neben etwaigen Genehmigungspflichten kann in besonderen Fällen Ihre Güterlieferung auch verboten sein, z.B. wenn sie in ein Land erfolgen soll, gegen das ein Embargo verhängt ist. Auch die sog. EG-Dual-Use-Verordnung ist für Güter zu beachten, die sowohl zivilen als auch militärischen Zwecken zugeführt werden können.


Was umfasst unsere Zollberatung

  • Erarbeitung und Umsetzung indi­vi­dueller Prozesse

  • Kommunikation mit Zoll und Behörden

  • Unterstützung bei der AEO Zerti­fizierung

  • Überprüfung und Beantragung von Be­wil­ligungen nach UZK (Unionszollkodex)

  • Einreihung von Waren in den Zolltarif

  • Prüfung von Produkten auf Ein­fuhr­fähigkeit

  • Exportkontrolle

Ihr Ansprechpartner

Michael Rosinski, Zollexperte, Berater für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht und Inhaber der Außenwirtschaftsagentur in Hamburg

MICHAEL ROSINSKI

INHABER / ZOLLBERATER

 

Wie können wir Ihnen als Zollberater helfen?

Einige Erfolge

Die Zollberatung des Außen­wirtschafts­büro Rosinski konnte bereits zahlreichen Erfolge für Ihre Kunden verzeichnen. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:


Kostensenkung

Für ein national tätiges Handels­unternehmen konnte das Außen­wirtschafts­büro Rosinski durch seine Zollberatung und die Vermittlung von Kontakten die Frachtkosten für Warenimporte deutlich reduzieren.


Aussetzung d. Bewilligung

Nach einer Zollprüfung, im Rahmen der Neubewertung von Bewilligungen, sah sich ein international tätiges Industrie­unternehmen mit einer Androhung zur Aussetzung der Bewilligung konfrontiert. Durch Schulungen und Prozessoptimierungen durch das Außenwirtschafts­büro Rosinski konnte Aussetzung der Bewilligung verhindert werden.


Neubewertung d. Bewilligung

Ein international tätiges Industrie­unternehmen konnte auf Grund der Abfrage der persönlichen Steuer-­ID im Zuge der Neu­bewertung von Bewilligungen nicht abschließend beschieden werden. Durch ein persönliches Gespräch mit der GZD und einem An­schreiben des Außenwirtschafts­büro Rosinski konnte die Neu­bewertung der Bewilligung positiv abgeschlossen werden.

KONTAKTIEREN SIE UNS GERN

 


    
5 von 5 Sternen, basierend auf 4 Bewertungen